| Vollbrachtstr. 17 | 99086 Erfurt |
Telefon: 03 61/73 18 74 68

E-Mail: info@fokus-mental.de
 
 

Ich habe keine Zeit

Ich habe keine Zeit

wie oft haben wir schon gesagt, dass wir keine Zeit hatten, da wir etwas nicht erledigt haben. Ich habe mir oft die Gesichter meines Gesprächspartners angeschaut. Sie sind häufig enttäuscht oder traurig. Sie fühlen sich nicht wahrgenommen.
Aber was tun, wenn die Zeit immer und immer wieder zu knapp ist?

Ich habe mir da etwas angewöhnt. Ich erledige möglichst immer alles sofort. Denn später vergisst man es leicht oder schiebt es vor sich her, da immer etwas anders viel wichtiger erscheint.

Im Zeitalter von Telefon, Email, Fax, WhatsApp, Facebook und wer weiß was noch alles wird mancher sagen: wie soll das denn gehen?
Tatsächlich haben diese Benachrichtigungen die Angewohnheit, immer alle zur gleichen Zeit sich zu melden. Daher habe ich für mich eine Liste gemacht:

1. Zuerst kommt immer das Telefon, denn nichts ist wichtiger als der persönliche Kontakt/ also sofort
2. WhatsApp, da diese Kommunikationsform sehr persönlich geworden ist / innerhalb  kürzester Zeit
3. Email, ist fast der frühere Brief. Hier kann man in Ruhe nach Wichtigkeit sortieren und erst mal nur die dringenden Anfragen innerhalb kurzer Zeit beantworten und dann erst in Ruhe die anderen Emails
4. Facebook, hier sind die persönlichen Nachrichten schon von Wichtigkeit, alles andere kann man später erledigen wenn dafür die Zeit gekommen ist.

Und was ist mit den Bitten von Freunden und Familie?
Auch hier geht es nach Wichtigkeit:
Braucht jemand Hilfe beim Umzug, ist es nur etwas organisatorisches und das kann etwas warten. Ist es etwas emotional akutes, ist die Soforthilfe angesagt. Ist es eine emotionale, wiederkehrende Bitte, muss man entscheiden, ob man an dieser Stelle wirklich wieder helfen sollte.

Wenn ein Freund mir mitteilt, wir müssten uns mal wieder treffen, dann mache ich immer sofort einen Termin aus, denn sonst wird es nie etwas. Andersherum bin ich auch froh wenn mich Freunde daran erinnern, dass wir uns wieder treffen wollten.

Verbindliche Treffen sind aus der Mode gekommen.
Man sagt schnell mal ab oder noch nicht einmal das. Ich möchte diese Verbindlichkeit wieder, denn ich fühle mich verletzt, wenn ich in meiner Vorfreude hängen gelassen werde.
Dabei wird es den anderen sicher nicht anders gehen. Ich fühle mich dann in ihre Situation hinein und wie muss es ihnen gehen, wenn ich immer wieder einen Termin bei ihnen absage?

Das Gefühl für den Anderen ist so wichtig wie mein eigenes, besonders bei dem Thema Zeit.


(geschrieben Katrin Treydte 2015)

Wie hat dir der Artikel gefallen?
Dann trage dich ein und verpasse keinen neuen mehr:
Anmeldung


 
Webdesign, Webhosting, Werbung, Printdesign, Schulungen; Ihre Internet Service Agentur in Gotha und Thueringen, Tel: 03621/510220