| Vollbrachtstr. 17 | 99086 Erfurt |
Telefon: 03 61/73 18 74 68

E-Mail: info@fokus-mental.de
 
 

Wie habt ihr es geschafft?

Foto: Jana Scheiding

Wir werden immer wieder gefragt wie wir es geschafft haben, so glücklich wie ein frisch verliebtes Paar zu bleiben.

Dazu eine kleine Geschichte:
Nach einem geschäftlichen Termin sind wir noch schnell in unsere Lieblingspost-Filiale gegangen und da empfing uns ein trautes Bild.
Beide Postangestellte standen dicht beieinander und verrieten uns: "Wir haben sie gerade beobachtet. Als ob sie frisch verliebt wären", antwortete die Postlerin mit einem sehnsüchtigen Blick.
"Ja", antwortete ich: "Das ist tatsächlich so. Daher haben wir die Liebe und das Glücklich sein auch zu unseren Beruf gemacht."
" Echt jetzt? Sie sind Paartherapeuten?", fragte der Postangestellte.
"Nein, man muss nicht immer gleich zum Therapeuten gehen. Wir sind Coach für Paare, Einzelpersonen und natürlich…"
"Ja, da habe ich etwas im Fernsehen gesehen... ."
Mein Mund stand weiter offen und ich suchte den Moment, um zu Wort zu kommen.
"Man soll ja öfter mal den Fernsehen ausstellen…."
"Ja, und…."setzte ich wieder an.
"… und sich in die Augen schauen, wenn man sich unterhält", fährt er unvermindert fort.
Aber jetzt nutzte ich ganz schnell die winzige Sprechpause:
"Und seine Partnerin nicht unterbrechen."
Schallendes Gelächter, denn das wurde in der Filiale offenbar schon mehrfach angesprochen.
"Sie sind ja nicht meine Partnerin", konterte er schlagfertig.
"In dem Fall schon , denn ich bin ja gerade ihre Gesprächspartnerin".
Wieder lachten wir und verließen die nachdenklichen Postangestellten ... .


Nun nutzt es recht wenig, wenn ich euch an dieser Stelle 13 Tipps zu einer erfolgreichen Partnerschaft aufschreibe. Besser ist es anhand dieses Beispiels praktisch zu sehen, was man verändern könnte.

Also:
Was ist hier in diesem Gespräch passiert? Ich kam nicht zu Wort und wurde unterbrochen.

Wie fühlt man sich in so einer Situation?

- Dein Partner fühlt sich nicht ernst genommen.
- Wenn das häufiger passiert, wird er sich zurück ziehen.
- Dadurch können einige wichtige Dinge nicht mehr angesprochen werden.
- Du erfährst nicht was sie/er wirklich sagen wollte.
- Du entziehst ihm die Achtung und den Respekt.
- Du glaubst es besser zu wissen, obwohl dein Partner auch sehr gute Gedanken zu dem Thema haben kann. Er wird dich irgendwann deshalb verachten.

Du siehst, wie wichtig das Ausreden lassen ist. Besonders Menschen mit viel Temperament, und da schließe ich mich nicht aus, fällt das sehr schwer. Doch es ist eigentlich eine reine Übungs- und Konzentrationssache.
Wenn ihr diese immer wieder in euer Bewusstsein aufnehmt, werdet ihr es schaffen.

Und was viel schöner ist, euer Partner/Partnerin wird es euch herzlichst danken.


(geschrieben Katrin Treydte 2015)

Zum Coaching

Wie hat dir der Artikel gefallen?
Dann trage dich ein und verpasse keinen neuen mehr:
Anmeldung



UNSER PROGRAMM 2015:….weiterlesen…..


 
Webdesign, Webhosting, Werbung, Printdesign, Schulungen; Ihre Internet Service Agentur in Gotha und Thueringen, Tel: 03621/510220