| Vollbrachtstr. 17 | 99086 Erfurt |
Telefon: 03 61/73 18 74 68

E-Mail: info@fokus-mental.de
 
 

Wer ist Schuld bei Eifersucht?

Foto: Jana Scheiding

Wer ist Schuld bei Eifersucht?

"Die Eifersucht lässt dem Verstand nie genügend Freiheit, die Dinge zu sehen, wie sie sind. "
Miguel de Cervantes

"Du mit deiner ewigen Eifersucht."
Wer hat nicht schon solche oder ähnliche Sätze gehört? Dabei ist doch die Frage was oder wer hat die Eifersucht ausgelöst, und was kann man dagegen tun?

WER hat sie ausgelöst?

Grundsätzlich gibt es meist drei Personen die daran beteiligt sind. Das Paar und der oder die "Begehrte".
Warum schaut der Partner eine Frau an? Wirklich immer, weil er mal "naschen" will? Fragt mal euern Partner/in was sie dazu sagen.
Eins dürfte dabei auch klar sein: Jeder schaut mal nach einem Rock oder einen tollen Po. Ist es wirklich immer der Gedanke mit ihm Sex zu haben? Oft ist es viel einfacher. Viele von uns haben Kinder. Wir lieben unsere Kinder über alles und finden sie ganz besonders schön und doch wenn ein anders Kind da ist, schaut man es an, lächelt und sagt vll auch zur Mutter "Ihr Kleiner hat aber schöne Augen." Würden sie deshalb ihr Kind weniger lieben?

Ein Mann oder eine Frau kann doch ruhig Andere ansehen. Das ist eine Betrachtung wie ein schönes Bild einer traumhaften Landschaft.
Anders sieht es aus, wenn ein Mann (als Beispiel, es kann auch eine Frau sein) Avancen zum Partner ganz offensichtlich zeigt. Der Flirtversuch vielleicht sogar recht heftig wird.
Wer trägt dann die Last? Das Paar gemeinsam und nicht einer von beiden. Beiden muss klar sein, dass dies einen brenzlige Situation ist, die sie gemeinsam lösen sollten.

Sollte eine andere Frau den Mann bedrängen so muss die Ehefrau dem Mann helfen. Rein Körpersprachlich ist es schon gut, wenn die Frau in dem Fall den Arm um ihren Mann legt. Hier kann sie zeigen: das ist mein König, keine Chance, und die Ehefrau bittet galant den Mann ihn irgend woanders hin zu begleiten. Umgekehrt natürlich genauso.

Wolfram hat mir einmal mit einem kurzen Satz aus der Patsche geholfen. Ein reichlich junger Mann meinte mit mir flirten zu müssen, obwohl mein Mann die ganze Zeit neben mir stand. Er kam mir sogar körperlich immer näher. Ich war empört über diese Dreistigkeit. Doch völlig unvermittelt platze Wolfram ins Gespräch: "Herr Müller! Ich muss ihnen etwas gestehen,….." lange Pause "….Ihr Neid ist berechtigt!" Herr Müller schaute perplex meinen Mann an und musste dann ganz schnell andere wichtige Personen begrüßen.

Als Fazit: Jemand von außen kann die Eifersucht nur dann auslösen, wenn einer von beiden die falschen Schlüsse zieht.

WAS hat sie ausgelöst?

Ein Blick, eine "rein zufällige" Berührung, eine Andeutung im Satz, oder und das ist ganz wichtig, ein Gefühl! (dabei spielt die Entfernung keine Rolle.), kann die Eifersucht auslösen.
Bleiben wir bei dem Beispiel: der Ehemann wird von einer jungen Frau beflirtet. Im Normalfall gibt es jetzt die Szene, dass die Ehefrau mit ihrem Ehemann schimpft. Doch was hat er den getan? Nichts, denn er war in dem Fall das Opfer.  Anders sieht es aus, wenn er auf ihre Avancen positiv reagiert oder sie provoziert. Dann ist ein Gespräch zwischen dem Paar wichtig.

Was kann man dagegen tun?

Eine Frau, wie auch ein Mann, sollte  - mehrmals am Tag - seinem Partner sagen, wie sehr man sich liebt. Das kann in schriftlicher Form, wie auch im persönlichen Gespräch sein. Nicht zu unterschätzen ist auch die Art wie man sich täglich zueinander gibt. Sich für seinen Mann schick anzuziehen oder seine Frau, sollte man nie vergessen. Im Alltag geht das leicht unter daher ist ein Erinnerungssatz wie: "Schau mich mal an, würdest du mir hinterher pfeifen?", ein guter Rat.

Gestern war ein ich besonders stressiger Tag im Büro. Ich wollte noch schnell in eine andere Firma gehen, als ich bemerkte das ich den Schlüssel vergessen hatte. Mein Mann kam mir entgegen, da er das Schlüsselbund gefunden hatte. Im Stress griff ich nach dem Bund und rannte schon die Treppen hinunter, als ich ein Pfeifen vernahm. Ich drehte mich um und tatsächlich, mein Mann stand in der Bürotür und hatte mir damit sagen wollen: Ich finde dich toll. Mit einem Lächeln und einem Handkuss bedankte ich mich bei meinem Helden.

Würde eine Frau oder ein Mann in solchen Alltagssituationen eifersüchtig werden? Wahrscheinlich nicht, da wir uns immer wieder mitteilen, was wir am anderen schätzen. Denn eine Frau oder ein Mann wird nur dann Eifersüchtig, wenn die Frau oder der Mann einen Anlass bietet. Danach wird sich oft aufgeblasen "Du mit deiner Eifersucht…." Keine Frau, kein Mann wird einfach so eifersüchtig, es gibt immer jemanden der das Übel ausgelöst hat.

Eifersucht kann man sich auch abtrainieren, falls es tatsächlich zur Sucht geworden ist. Der Schlüssel heißt VERTRAUEN. Und an dieser Stelle darf es kein aber geben.

geschrieben von Katrin Treydte 2015

Wie hat dir der Artikel gefallen?
Dann trage dich ein und verpasse keinen neuen mehr:
Anmeldung



UNSER PROGRAMM 2015:….weiterlesen…..


 
Webdesign, Webhosting, Werbung, Printdesign, Schulungen; Ihre Internet Service Agentur in Gotha und Thueringen, Tel: 03621/510220